Das Tor zu deiner Weiblichkeit

Im letzten Post habe ich euch das Yin und das Yang Prinzip erklärt und auch, dass der Körper einer Frau auf einer biologischen Ebene von Yin-Eigenschaften geprägt wird. Das heißt, unser Körper hilft uns Frauen einen leichteren Zugang zu den weiblichen Eigenschaften zu haben.

Aber was ist, wenn wir nicht mit unserem Körper verbunden sind?



Warum vernachlässigst du deine Weiblichkeit?


In unserer Gesellschaft haben die Yang-Eigenschaften einen höheren Stellenwert als die Yin-Eigenschaften. Und alles was nicht dazu gehört wird oft ignoriert, verachtet oder beschämt.


Der Körper eines Mannes wird auf einer biologische Ebene von den Yang-Eigenschaften geprägt. Der Körper einer Frau nicht. Unsere Gesellschaft läuft aber im Yang Modus und wir Frauen versuchen, uns daran anzupassen.


Frauen lernen von klein auf, dass Yin-Eigenschaften nicht passend sind, und so lernen sie einen Teil von sich zu verachten und ihrem Körper nicht die Aufmerksamkeit zu geben, die er bräuchte - ohne sich darüber bewusst zu sein, welche Problemen die Trennung von ihrem Körper in ihrem Leben auslösen kann.


Hier möchte ich euch ein paar von den Problemen erläutern, die eine schwache Verbindung zum eigenen Körper bzw. zur eigenen Weiblichkeit im Leben einer Frau verursachen kann.